Beiträge

Drum Circle

Was für ein Mensch – was für eine Preisträgerin: Evelin Pakosta

Am 07.09.2012 wurde Evelin Pakosta mit dem Frieda-Rosenthal-Preis ausgezeichnet.

Sie ist ein ganz besonderer Mensch. Das durfte ich in den vielen Jahren, in denen ich sie kenne, erleben. Und dies bestätigten mir die Gespräche, die ich im Vorfeld der Preisverleihung führte und die in meine Laudation einflossen.

„Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, sehr geehrte Damen und Herren!

Der Frieda-Rosenthal-Preis wird heute zum vierten Mal verliehen.

Bisherige Preisträger waren die Bildhauerin Franziska Schwarzbach, der Theologe und Sänger jüdischer Lieder Olaf Ruhl und der Heimbeirat aus dem Seniorenheim in der Sewanstraße, Hans Küchler.

Im Jahr 2012 zeichnen wir eine Frau aus.

Sie ist jung. Jung, was ihre Art zu leben betrifft. Jung in Bezug auf ihr tägliches Arbeitspensum.

Sie wurde 1946 in Wernigerode geboren.

Sie ist gelernte Handelskauffrau, war beim Konsum, in einer FDJ-Kreisleitung, als Heimleiterin, bei Autolicht Krause und Backwaren Wernigerode und als Ökonomin beim VEB Elektroprojekt und Anlagenbau in Berlin beschäftigt. Weiterlesen

Septemberfeuer in der Kiezspinne

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ich lade Sie herzlich am Fr., 07.09.12, zum Septemberfeuer ein. Wir erwarten schönes Wetter und interessante Gäste.
Höhepunkt ist die Verleihung des Frieda-Rosenthal-Preises 2012. Ich verrate heute noch nicht den Namen der Preisträgerin/ des Preisträgers, sondern nur so viel: Die Jury hat eine ausgezeichnete Entscheidung getroffen.

 

      

 

 

Eine etwas andere Art von Bürgersprechstunde

Im wunderschönen Nachbarschaftshaus „Orangerie“ des Vereins Kiezspinne FAS e.V. findet seit vielen Jahren einmal im Monat die sehr beliebte Veranstaltungsreihe „Der Besondere Freitag“ statt.

Diesmal hatten wir uns Frau Birgit Monteiro eingeladen, die Geschäftsführerin des Verbands für sozial-kulturelle Arbeit e.V., ehemalige Geschäftsführerin der Kiezspinne und wiedergewählte Abgeordnete des Abgeordnetenhauses von Berlin.

Damit war genug Gesprächsstoff vorgegeben für einen hochinteressanten politischen und sozial-kulturellen Vormittag.
Die etwa 40 Gäste erfuhren aus dem Leben von Frau Monteiro, das einem Spagat zwischen der Berufsarbeit im Verband, die politische Arbeit die im Wahlkreis IV (Alt-Lichtenberg und Kiez FAS) und Familie täglich geleistet werden muss.
Aber sie leistet dieses mit Bravour und Erfolg. Weiterlesen

Der besondere Freitag

Am kommenden Freitag, 04. November, werde ich um 10 Uhr zu Gast in der Kiezspinne sein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Der besondere Freitag“ werde ich bei einem leckeren Frühstück den Teilnehmern aus meiner Arbeit als Geschäftsführerin des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit und Mitglied des Abgeordnetenhauses erzählen. Außerdem berichte ich von den neuesten Begebenheiten rund um das Hubertusbad.

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Die Kosten für das Frühstück betragen 5 Euro.

Der Flyer zum Download

Bürgerversammlung in der ORANGERIE

Am Montag, dem 05.09.11, waren die Bewohnerinnen und Bewohner des Kiezes Frankfurter Allee Süd ins Nachbarschaftshaus ORANGERIE des Kiezspinne FAS e.V. eingeladen, um sich am Bürgerhaushalt für das Jahr 2013 zu beteiligen. Zu den bereits eingereichten und auf der Versammlung diskutierten Vorschlägen gehörten u.a. die Forderungen, eine Fußgängerbrücke über die Frankfurter Allee zur Kisch-Bibliothek zu errichten und nach einer würdigen Umgestaltung des Denkmalstandortes für die Rote Kapelle im Kiez.
Weiterlesen

Gastkommentar: Lichtenberg hat aufgeräumt

Am Samstag, 09. April 2011 war es mal wieder soweit, an die 30 Nachbarn aus dem Kiez FAS und Mitglieder des Vereins Kiezspinne FAS e.V. trafen sich, um das Gelände rings um das Nachbarschaftshaus „Orangerie“ vom Wintermüll und anderem Müll zu befreien und den derzeit herrlich blühenden Forsythien und dem grünendem Rasen noch mehr Schönheit zu verleihen.

 

Über 100 Müllsäcke mit Laub und diversem Unrat konnten entsorgt, Beete hergerichet werden. Geplante Pflanzungen von Blumen und Hecken erfolgen zu einem etwas späteren Termin, da das Pflanzgut noch nicht bereit gestellt werden konnte.

 

Der Einsatz hat sich gelohnt und wurde mit einem anschließenden Grillfest beendet und wir können feststellen, dass die Nachbarschaft ist sich wieder einmal näher gekommen ist. Etwas enttäuscht waren die Organisatoren um Bernd Mentele darüber, dass leider Jugendliche es nach ihrer Disko am Vorabend leider nicht schafften, aktiv am Erhalt der Umgebung mitzuwirken. Im September 2011 sind alle, ob jung oder alt wieder eingeladen zu „Lichtenberg putzt sich“.

 

 

Bürgertreff Reimer Dunkel

Nachsatz:
Unter den 30 Nachbarn waren folgende Mitglieder der Lichtenberger SPD-Abteilung 4: Uwe Klinghammer und Birgit Monteiro

Interview des Lichtenberger Pfarrers Peter Radziwill mit Birgit Monteiro für den Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Lichtenberg „Lichtblick“


Der „Lichtblick“ hat mit Birgit Monteiro darüber gesprochen, welche Anstöße
sie von der Kirche bekommen hat und welche sie von ihr erwartet. Birgit
Monteiro wurde in Strausberg geboren und wuchs in einem atheistischen
Elternhaus auf. Heute ist sie Geschäftsführerin der Kiezspinne und Mitglied
des Abgeordnetenhauses von Berlin.


Hat Ihnen die Kirche schon einmal einen Anstoß gegeben?

Weiterlesen