Pressemitteilung: Tag der offenen Tür in der Flüchtlingsunterkunft Hausvaterweg

Am Montag, den 24. August von 15 bis 19 Uhr, lädt das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) zu einem Tag der offenen Tür in die Flüchtlingsunterkunft im Hausvaterweg 21, 13057 Berlin-Falkenberg, ein. Die Gemeinschaftsunterkunft soll in Kürze eröffnet werden und Platz für 280 Flüchtlinge bieten. Am Tag der offenen Tür erhalten Anwohner und interessierte Bürger die Gelegenheit, die Einrichtung jeweils in Kleingruppen kennenzulernen und Fragen zu stellen. Außerdem werden sich u.a. die „Willkommensinitiative Lichtenberg“ und die „Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin“ vor Ort vorstellen.

Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) wird den Tag der offenen Tür um 15 Uhr eröffnen. „Ich freue mich sehr, dass das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk die neue Unterkunft betreiben wird. Schließlich steht mit dem EJF dem Bezirk ein seit vielen Jahren verlässlicher Partner zur Seite, der durch das Betreiben sehr unterschiedlicher Einrichtungen sowohl in Lichtenberg als auch im Land Berlin seine große Professionalität und Kompetenz gezeigt hat“, so Birgit Monteiro.

In Berlin betreibt das EJF mittlerweile drei Gemeinschaftsunterkünfte, eine Notunterkunft sowie die Wohnungsberatungsstelle „Wohnungen für Flüchtlinge“. Die Einrichtung im Hausvaterweg kommt nunmehr neu hinzu. Mit der hier verwendeten Modulbauweise konnte die Unterkunft besonders schnell errichtet werden. Damit soll der schnell steigenden Zahl von Hilfesuchenden begegnet werden.

Über das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk: Der diakonisch-soziale Träger betreibt mehr als 100 Einrichtungen. Einige der Einrichtungen befinden sich auch im Bezirk Lichtenberg. Hauptaufgabenfelder des EJF sind unter anderem sowohl die Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe als auch die Arbeit mit Asylsuchenden und Flüchtlingen. Kontakt: EJF, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 030 8438 89 63, Email: info@ejf.de.