Soziales und demokratisches Handeln – das sind für mich keine leeren Worthülsen, sondern Werte, an denen ich mich messe. Ich kann die Welt nicht allein mit Reden und Ankündigungen verändern, sondern nur, indem ich auch selbst Verantwortung übernehme und in vielen kleinen und großen Schritten Dinge verändere. Darum bin ich auch Kreisvorsitzende für die SPD Lichtenberg geworden.

Die Aktiven in den Lichtenberger Abteilungen und der Fraktion sind ein wunderbares Team, das mit mir gemeinsam für den familienfreundlichen Bezirk Lichtenberg antritt. Die Mitglieder in den einzelnen Vorständen der Partei und in der Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung entstammen verschiedenen Generationen und Berufen, sie leisten ehrenamtlich und mit einem riesigen Einsatz an Lebenszeit Großartiges.

An dieser Stelle möchte ich über die Arbeit der Lichtenberger SPD aus meiner Perspektive berichten. Wer das Gesamtbild haben möchte, schaue doch bitte auch mal bei www.spd-lichtenberg.de vorbei.

Meine Unterstützer: Ingo Büchner-Fenner und Olaf Ruhl

Lichtenberg ist kein Plüschsofa – oder jede Medaille hat zwei Seiten – das zeigen auch diese Gespräche mit Ingo Büchner-Fenner, Leiter einer Flüchtlingsunterkunft und Olaf Ruhl, Sänger jiddischer Lieder. Beide leben gern in Lichtenberg. Ein Film von Axel Ranisch.

Meine Unterstützer: Sarchashmah Delbershah und Detlev Pflughaupt

Die Unterstützung unterschiedlichster Menschen macht mich sehr, sehr froh. Heute kommen Sarchashmah Delbershah, studierter Sprachwissenschaftler und aktuell Integrationslotse, sowie Detlev Pflughaupt, Vorsitzender des Lichtenberger Behindertenbeirates, zu Wort.

Film: Axel Ranisch

Lichtenberg ist kein Plüschsofa – aber was dann? Folge 3

Nachdem die letzte BVV der Wahlperiode gestern bis ca. 23 Uhr andauerte, macht mich heute mein Freund Kurt Hemmerlein mit etwas Lärm 😉 und seinen Überlegungen zu Picknickdecken und Plüschsofas munter. In Hohenschönhausen erwartet mich derweil ein wunderbarer Küchenstuhl und der stellvertretende Vorsitzende des Wirtschaftskreises Hohenschönhausen-Lichtenberg. Ich wünsche Freude mit diesen kreativen Menschen und einem weiteren Film von Axel Ranisch.