Occupy – und wie weiter?

Als ich in der ersten Oktoberhälfte in New York weilte, wollte ich mir selbst ein Bild von den Occupy Wall Street Aktionen machen. Was erlebte ich? Ich war dazu mal morgens, mal abends bei den Okkupanten. Morgens würde ich ihre Zahl auf weniger als 100 schätzen, abends auf ein paar Hundert, wobei besonders abends die Schaulustigen fast in der Mehrheit waren. Die Wirkung dieser Proteste scheint außerhalb New Yorks größer als in New York selbst, eher virtuell als real zu sein. Dies zeigt sich auch in den publizierten „5 Things you can do now“:

1. OCCUPY !

  • Bring instruments, food, blankets, bedding, rain gear, and your friends.

2. SPREAD THE WORLD

  • Download, print, display, and share flyers: nycga.net/resources/media
  • Twitter: #occupywallstreet#occupytogether Facebook: OccupyWallst.

3. DONATE (mit immerhin sechs Vorschlägen:-)

4. FOLLOW THE OCCUPATION

  • nycga.net
  • occupywallst.org
  • takethesquare.net
  • occupytogehther.org
  • wearethe99percent.tumblr.com

Follow on Twitter: @occupywallstnyc17; @occupywallst

5. EDUCATE YOURSELF

  •  historyisaweapon.com

 

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.