Nach dem Mord an Benazir Bhutto: Trauerkundgebung in Berlin

Tagesspiegel vom 30.12.2007, S.10

Vor dem Brandenburger Tor haben am Samstagnachmittag knapp 50 Personen der ermordeten pakistanischen Oppositionsführerin Benazir Bhutto gedacht. Veranstaltet wurde die Trauerkundgebung von der Deutsch-Pakistanischen Gemeinschaft für Kultur und Demokratie.

Shahid Riaz, Vorsitzender der Deutsch-Pakistanischen Gemeinschaft, sagte, dass der „Kampf für die Demokratie“ noch ein langer Weg sei. Der Bundestagsabgeordnete Josef Winkler (Grüne) sagte, dass die „deutsch-pakistanische Freundschaft sich jetzt erst recht verfestigt – für die Demokratie“. Die Abgeordnete Birgit Monteiro (SPD) sprach ihre Bewunderung für Bhutto aus und nannte sie „in Anbetracht der pakistanischen Verhältnisse ein Symbol für Demokratie“.

Hki

Fotos der Kundgebung

mit freundlicher Genehmigung von dpg-online.net

Foto: Trauerkundgebung von der ermordeten pakistanischen Oppositionsführerin Benazir Bhutto

Foto: Trauerkundgebung von der ermordeten pakistanischen Oppositionsführerin Benazir Bhutto