Lichtenberg: Erste Inklusionswoche einer Kommune

Inklusionswoche in Lichtenberg

 

Glückwunsch Lichtenberg! Meines Wissens ist Lichtenberg die erste Kommune, die zu einer Inklusionswoche einlädt. Vergleichbares fand ich nur bei Trägern der Behindertenarbeit und in Sportvereinen, an Universitäten und in Kirchengemeinden.

 

Inklusion ist ein Modell vom Zusammenleben, in dem Teilhabe ein Menschenrecht ist, in dem Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen wie Alter, Geschlecht, Zuwanderungsgeschichte, sexueller Orientierung, Begabungen, Behinderungen, chronischen Erkrankungen gleichberechtigt teilhaben können, das heißt, in alle Lebensbereiche einbezogen sind.1

Dies erfordert – bezogen auf Menschen mit Behinderung – vor allem:

  1. Menschen mit Behinderung an allen Planungen und bei jedem Handeln von Politik, das sie betrifft, zu beteiligen.
  2. Menschen mit Behinderung nicht als Bittsteller und Objekte der Fürsorge, sondern als gleichberechtigte Partner und wertvolle Akteure zu begreifen.

Jahrelang wurden Menschen mit Behinderung in Sondereinrichtungen separiert.

Heute reden viele von „behindertengerechten“ Einrichtungen und denken dabei vor allem an Rollstuhlfahrer. Was ist mit Blinden und Sehschwachen? Was mit Gehörlosen und Hörbehinderten? Was ist mit Menschen mit Lernbeeinträchtigungen?

 

Menschen mit Behinderung sind Experten in eigener Sache. Sie wissen, welche Bedingungen sie in Kita und Schule, am Arbeitsplatz und im Gesundheitswesen, beim Bauen und Wohnen, in der Kultur und Wissenschaft, in allen Bereichen des Lebens brauchen. Auf Landesebene haben sich deshalb gemeinsame Arbeitsgruppen unter Beteiligung von Menschen mit Behinderung in allen Senatsverwaltungen bewährt. Solche Arbeitsstrukturen wünsche ich mir auch für Lichtenberg.

 

Birgit Monteiro, Sprecherin für Behindertenpolitik und Arbeit der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin

 

1 Ulrike Pohl: Impulsreferat „Teilhabe, Selbstbestimmung, Selbstbewusstsein“ beim BATT-Jahrestreffen, http://www.batt-online.de/data/_uploaded/file/Workshops2013/Teilhabe, %20Selbstbestimmung,%20Selbstbewusstsein.pdf