SPD-Sommerfest/Verleihung des Frieda-Rosenthal-Preises

Unter großer Anteilnahme der Lichtenberger Bevölkerung hat die SPD Lichtenberg am 10. September ihr Sommerfest gefeiert. An der Veranstaltung auf dem neu gestalteten Stadtplatz am Theater Karlshorst nahmen etwa 100 Gäste, darunter die Senatorin für Justiz, Gisela von der Aue, teil. Der anwesende Kulturstaatssekretär Andre Schmitz gab in seiner Rede seiner Freude Ausdruck, dass Karlshorst durch die Sanierung des Theaters und mit der gelungenen Gestaltung des neuen Stadtplatzes endlich wieder ein attraktives Ortsteilzentrum erhalte.
Weiterlesen

Rede zur Vorlage zur Beschlussfassung „Zweites Gesetz zur Änderung des Berliner Ladenöffnungsgesetzes“ am 09.09.10 im Abgeordnetenhaus

Sehr geehrter Herr Präsident, meine Damen und Herren!
Wir beraten heute das zweite Gesetz zur Änderung des Berliner Ladenöffnungsgesetzes.
Das Berliner Ladenöffnungsgesetz ist insgesamt eine Erfolgsgeschichte.

Es führte zu mehr Umsatz und nicht nur zu einer Umsatzverlagerung wodurch zusätzliche Arbeitsplätze entstanden.

Die Attraktivität Berlins für Touristen stieg deutlich an: Wir eilen von Erfolg zu Erfolg bei der Steigerung der Zahl der Berlinbesuche. Ich möchte nicht behaupten, dass dies allein dem liberalen Berliner Ladenöffnungsrecht zu verdanken ist. Aber ein gewisser Zusammenhang ist nicht zu bestreiten.
Weiterlesen

Sommerfest der SPD Berlin-Lichtenberg und Verleihung des Frieda-Rosenthal-Preises

Die SPD Berlin-Lichtenberg lädt herzlich zu ihrem Sommerfest am
Freitag, 10. September 2010, ab 18.00 Uhr
auf dem Stadtplatz vor dem Theater Karlshorst,
Ehrenfelsstraße, 10318 Berlin (ca. 200 m vom S-Bf. Karlshorst)
.

An diesem Abend verleiht die SPD Berlin-Lichtenberg zum zweiten Mal den Frieda-Rosenthal-Preis. Mit dem Preis wird besonderes haupt- oder ehrenamtliches Engagement für das demokratische Gemeinwesen im Bezirk Lichtenberg gewürdigt. Der Preis wird in Anwesenheit von Andre Schmitz, Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin, verliehen. Weiterlesen

Stadtteiltag Alt-Lichtenberg am 21.07.2010

Liebe Lichtenbergerinnen und Lichtenberger,

seit vier Jahren setze ich mich im Berliner Abgeordnetenhaus für Ihre Anliegen ein. Die Parlamentsferien möchte ich nutzen, um einen ganzen Tag im Stadtteil Alt-Lichtenberg zu verbringen, Sie zu treffen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Weiterlesen

Frieda-Rosenthal-Preis zum zweiten Mal ausgeschrieben

SPD ruft Bürger bis zum 15. August zu Namensvorschlägen auf
Berlin, 01. Juli 2010 – In diesem Jahr schreibt die SPD Lichtenberg zum zweiten Mal den Frieda-Rosenthal-Preis aus. Mit dem Preis wird besonderes haupt- oder ehrenamtliches En-gagement für das demokratische Gemeinwesen im Bezirk Lichtenberg gewürdigt. Er ist mit 100 € dotiert und wird von Birgit Monteiro, MdA gespendet. Weiterlesen

Umweltschutz am Rummelsburger See

PDF (36,6  kB) Kleine Anfrage: „Umweltschutz am Rummelsburger See“, Drucksache 16/14402

Kleine Anfrage
der Abgeordneten Birgit Monteiro (SPD)
vom 10. Mai 2010 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 11. Mai 2010) und Antwort

Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Kleine Anfrage wie folgt:
Weiterlesen

Stolpersteineinweihung für Willi Klüsener

Foto: Gerry Tannen und Kathrin Söhnel mit dem Stolperstein für Willi KlüsenerAm 26.04.10 durfte ich bei der Stolpersteineinweihung für Willi Klüsener dabei sein. Gestiftet wurde dieser Stein von den Lichtenberger SPD-Mitgliedern Kathrin Söhnel und Gerry Tannen. Die Reden lohnt es nachzulesen, deshalb seien sie auf meiner Homepage dokumentiert.
Weiterlesen

Bürgerbüro Birgit Monteiro

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ab 01.05.10 nutze ich das Kreisbüro der SPD-Lichtenberg, Rathausstraße 7, 10367 Berlin-Lichtenberg, als Bürgerbüro.
Ich freue mich, beginnend ab Mittwoch, 19.05.2010, 17-18 Uhr hier für Sie regelmäßig erreichbar zu sein.

Ihre
Birgit Monteiro

Interview des Lichtenberger Pfarrers Peter Radziwill mit Birgit Monteiro für den Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Lichtenberg „Lichtblick“


Der „Lichtblick“ hat mit Birgit Monteiro darüber gesprochen, welche Anstöße
sie von der Kirche bekommen hat und welche sie von ihr erwartet. Birgit
Monteiro wurde in Strausberg geboren und wuchs in einem atheistischen
Elternhaus auf. Heute ist sie Geschäftsführerin der Kiezspinne und Mitglied
des Abgeordnetenhauses von Berlin.


Hat Ihnen die Kirche schon einmal einen Anstoß gegeben?

Weiterlesen

Fraueninfrastruktur im Gleichgewicht?

PDF (337  kB) Kleine Anfrage: „Fraueninfrastruktur im Gleichgewicht?“, Drucksache 16/13925

Kleine Anfrage
der Abgeordneten Birgit Monteiro (SPD)
vom 06. Dezember 2009 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 08. Dezember 2009) und Antwort

Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre Kleine Anfrage wie folgt:

1. Bei der Vergabe der Frauenstrukturstellen lagen der Senatsverwaltung die Angaben und Priorisierungen aus den Bezirken vor. Nach welchem Konzept erfolgte die Vergabe der Stellen und wie wurden die bezirklichen und regionalen Gegebenheiten dabei berücksichtigt?
Weiterlesen