Der besondere Freitag

Am kommenden Freitag, 04. November, werde ich um 10 Uhr zu Gast in der Kiezspinne sein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Der besondere Freitag“ werde ich bei einem leckeren Frühstück den Teilnehmern aus meiner Arbeit als Geschäftsführerin des Verbandes für sozial-kulturelle Arbeit und Mitglied des Abgeordnetenhauses erzählen. Außerdem berichte ich von den neuesten Begebenheiten rund um das Hubertusbad.

Ich freue mich auf Ihr Kommen. Die Kosten für das Frühstück betragen 5 Euro.

Der Flyer zum Download

Sprecher der Initaitive „Licht an im Hubertusbad“ gewählt

Am 18. Oktober 2011 trafen sich Vertreter der Bürgerinitiative „Licht an im Hubertusbad“ im Nachbarschaftshaus ORANGERIE des Kiezspinne FAS e.V. Von der Gründung eines Vereins wurde vorerst Abstand genommen, die Arbeit der Initiative soll sich weiterhin vor allem nach außen und nicht nach innen richten.

Folgende Aufgaben stehen in den nächsten Monaten im Vordergrund:

  • Kontaktaufnahme zum in den Medien benannten Investor
  • Vorbereitung einer 2. Hubertusbad-Konferenz unter Teilnahme des Investors, Vertretern von Bauamt, Denkmalschutzbnehörde und Liegenschaftsfonds
  • Information der Bürgerinnen und Bürger

Zu SprecherInnen der Initiative wurden gewählt: Frank Tessmann, Michael Metze, Sebastian Schlüsselburg und Birgit Monteiro.

Es ist vollbracht

Liebe Wählerinnen und Wähler, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer im Wahlkampf,

nach nochmaliger Auszählung der Stimmen stand am gestrigen Sonntag, 18.09.11, um 23.51 Uhr fest: Wir haben den Lichtenberger Wahlkreis 4 direkt geholt! 1,1 % Vorsprung vor Herrn Schlüsselburg von der Linkspartei. Ich danke Ihnen/ Euch allen herzlich. Ohne Ihre/ Eure Unterstützung wäre dies nie gelungen.

Für mich ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen.

Herzlich

Birgit Monteiro

Verleihung des Frieda-Rosenthal-Preises

Am Freitag, dem 16.09.11 wurde auf der Terrasse des Nachbarschaftshauses ORANGERIE des Nachbarschaftshauses Kiezspinne zum dritten Mal der Frieda-Rosenthal-Preis der Lichtenberger verliehen. Als Sponsorin des Stolpersteins für Frieda Rosenthal hatte ich vor drei Jahren diese Preisverleihung initiiert. Mit dem Frieda-Rosenthal-Preis wird außergewöhnliches haupt- oder ehrenamtliches Engagement für das demokratische Gemeinwesen gewürdigt. In diesem Jahr ging der Preis an Hans Küchler.

Die Verleihungsrede im Wortlaut: Weiterlesen

Gisela von der Aue zeichnet bürgerschaftliches Engagement aus

Bereits zum dritten Mal vergibt die SPD in Lichtenberg den Frieda-Rosenthal-Preis. Mit dem Preis wird besonderes haupt- oder ehrenamtliches Engagement für das demokratische Gemeinwesen im Bezirk Lichtenberg gewürdigt. Der Preis ist mit 100 Euro dotiert und wird von der Lichtenberger Abgeordnetenhauskandidatin Birgit Monteiro, MdA, gespendet.
Anlässlich des Wahlkampfabschlusses des SPD-Kreisverbandes Lichtenberg, einem Familienfest mit Septemberfeuer, wird Berlins Justizsenatorin Gisela von der Aue den Preis am Freitag, 16. September, gemeinsam mit Birgit Monteiro überreichen.

 

Verleihung des Frieda-Rosenthal-Preises durch Gisela von der Aue und Birgit Monteiro
Freitag, 16. September 2011, 20.00 Uhr
Kiezspinne FAS –- Nachbarschaftlicher Interessenverbund e.V.
Schulze-Boysen-Str. 38
10365 Berlin

 

Frieda Rosenthal wurde am 9. Juni 1891 in Berlin geboren. 1933 gehörte sie zu den ersten, die von den Nazis aus dem Bezirksamt entlassen wurden. Von 1924 bis 1933 war sie für Lichtenberg und später für Kreuzberg Mitglied der Berliner Stadtverordnetenversammlung. Nach der Machtergreifung der Nazis leistete sie aktiven Widerstand gegen das Regime.
Über Ihr Kommen freuen wir uns!

Unterstützer #10: Ermuthe Remoli

Ermuthe Remoli, 78 Jahre, Oberstufenlehrerin und Pastorin im Ruhestand, seit 1990 Arbeit mit Migranten.
In der Politik erwarte ich Menschen, die nicht nur funktionieren, sondern Mut zu eigenständigem Denken haben und offene Ohren und ein Gespür für die Belange der Bevölkerung. Birgit Monteiro habe ich in der Migrantenarbeit kennengelernt. Sie ist für mich ein wichtiger Gesprächspartner in unterschiedlichsten Sach- und Themenbereichen, die die Situation der Menschen vor Ort betreffen. Sie arbeitet mit einem hohen Engagement. Beides, große Sachkompetenz und Gesprächsbereitschaft und -fähigkeit mit den Menschen vor Ort halte ich für wichtige Begabungen in der politischen Arbeit.

Wahlkampf auf zwei Rädern

Mein Unterstützer Hans Buchholz ist zur Zeit in meinem Wahlkreis mit einem Rad unterwegs, an dem er in Eigeninitiative zwei meiner Wahlplakate befestigt hat! Von solchen ideenreichen Wahlkämpfern brauchen wir mehr. Dann macht sogar der Wahlkampf Spaß!

Das Hubertusbad lebt!

Der Tag des offenen Denkmals am 11.09.11 bewies einmal mehr: Das Hubertusbad lebt! Mindestens in den Herzen sehr vieler Menschen. Alle Führungen waren ausgebucht. Ein ehrenamtliches Team war von 8-18 Uhr im Einsatz und zeigte: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Wann bekennt sich der Bezirk Lichtenberg zum Bad und macht seine Sanierung endlich zur Gemeinschaftsaufgabe? Weiterlesen

Berlin wählt – wir bringen Sie hin!

Am 18. September wählt Berlin ein neues Abgeordnetenhaus und neue Bezirksverordnetenversammlungen. Leider sind nicht alle Wahllokale barrierefrei erreichbar. Deswegen gibt es das Wahltaxi der SPD.

Wenn Sie körperlich beeinträchtigt sind oder aus sonstigen Gründen Ihr Wahllokal nicht oder nur schwer erreichen können, rufen Sie uns an unter 030/9760 6730 oder am 18.9. unter 030/4692- 262 oder schreiben eine E-Mail an info@spd-lichtenberg.de. Ebenso besteht bereits jetzt die Möglichkeit, im Rathaus Lichtenberg oder im Bürgeramt in der Egon-Erwin-Kisch-Str. (am S-Bf. Hohenschönhausen) per Briefwahl abzustimmen.

Auch hier gilt: Einfach anrufen oder E-Mail schreiben – wir fahren Sie hin!