Hurraaa: Lichtenberg ist Berlins erste familiengerechte Kommune

Der Bezirk Lichtenberg wollte als erste Kommune in Berlin offiziell familiengerecht sein. Das haben wir geschafft! Mein Vorgänger Andreas Geisel hat dafür die Weichen gestellt, die Bezirkspolitik jahrelang darauf ausgerichtet. Nun sind unsere Erfolge im Rahmen eines zwölfmonatigen Auditierungsverfahrens von unabhängiger Stelle gewürdigt worden: Am 12. Juni konnte ich für den Bezirk Lichtenberg das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ entgegennehmen. Die Presse hat umfangreich darüber berichtet und ich bin sehr stolz, dass wir der erste Berliner Bezirk sind, der diesen Titel tragen darf. Ich werde mit ganzer Kraft dafür sorgen, dass das so bleibt!

Schon seit Jahren setzen wir unsere Gelder schwerpunktmäßig zum Sanieren und Ausbauen von Schulen und Kindertagesstätten ein. Wir unterstützen die präventive Familienarbeit und fördern Stadtteilzentren mit ihren vielfältigen Angeboten für alle Altersgruppen. Das soll Begegnungen zwischen den Generationen fördern. Für mich machen nicht nur Mutter, Vater und Kind eine Familie aus, sondern auch die Großeltern und überhaupt alle Menschen jeden Alters und Geschlechts, die dauerhaft Verantwortung füreinander übernehmen.

 

Zusammen mit Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmannstiftung

Zusammen mit Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmannstiftung

Gemeinsam haben wir in den vergangenen Monaten Ziele und Maßnahmen erarbeitet, die wir den kommenden drei Jahren umsetzen wollen. Dazu zählen:

  • Lichtenberg will ein bezirkliches Familienbüro entwickeln, das Auskunfts- und Vermittlungsstellen für bestehende Angebote und Dienstleistungen ist und zugleich familienbezogene Verwaltungsdienstleistungen erbringt.
  • Auch sollen die Beteiligungsmöglichkeiten der Lichtenbergerinnen und Lichtenberger familienfreundlicher werden.
  • Es werden klimaverträgliche und sichere Mobilitätsangebote ausgebaut. Dafür werden beispielsweise für alle Bezirksregionen von Kindern für Kinder Kiez-Karten erstellt, die bedeutsame Orte, Gefahrenstellen und sichere Fuß- und Radwege aufzeigen.
  • Die Studie zur Zufriedenheit von Senioren in Lichtenberg wird gründlich ausgewertet und bildet die Grundlage für die zu aktualisierenden Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik.
Die Urkunde

Die Urkunde

Die Auszeichnung mit dem Zertifikat ist ein erster Schritt auf unserem weiteren Weg. Wir dürfen das dazugehörige Logo drei Jahre lang auf unseren Briefköpfen verwenden. Anschließend müssen wir uns einer erneuten Auditierung stellen und zeigen, dass wir die von uns geplanten Maßnahmen konsequent umgesetzt haben und folglich noch familienfreundlicher sind.