Gastbeitrag: Gemeinsam Barrieren überwinden

Unter diesem Motto stand eine Demonstration von Menschen mit und ohne Behinderung in Form einer Wanderung auf einem Teilstück des Brandenburger Pilgerweges von Henningsdorf nach Bötzow.

21 Personen fanden sich am 16.04.2011 am Bahnhofsvorplatz des S-Bahnhofes Henningsdorf zu dieser Demonstration der anderen Art. Unter Begleitung von 2 hilfsbereiten Polizeibeamten begann bei herrlichem Frühlingswetter unsere Wanderung durch Wald und Wiesen bis nach Bötzow.

Vorbeikommende Einwohner und Touristen konnten auf eigens für die und weitere Wanderungen angefertigten Schutzwesten lesen: Gemeinsam Barrieren überwinden!

Unterwegs wurden wir vom Kiezspinnen-Nachbarn Herrn von Bahder über Land, Leute und Natur informiert.

Nachdem wir das Ziel, die liebevoll restaurierte Kirche Bötzow erreicht hatten, erwartete uns ein Orgelkonzert. Schon allein das Spiel des Organisten und die Übertragung der Musik in die Gebärdensprache für eine gehörlose Teilnehmerin war die Teilnahme wert.

Für mich, als Atheistin war der Empfang und die Atmosphäre in der Kirchengemeinde ein Erlebnis der besonderen Art. Es bildete den Höhepunkt der Wanderung von einer Gruppe Menschen, die sich auf Anregung aus verschieden Gruppen und Vereinen zusammenfanden und in der Form für die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in der Bundesrepublik demonstrierten.

Bei der anschließenden Kaffeetafel wurden die Erfahrungen in Vorbereitung der Wanderung und das Leben mit der Behinderung ausgetauscht.

Ergebnis ist, dass mit der Inklusion, also dem Zusammensein und dem gegenseitigen Akzeptieren von Menschen zunächst im kleinem Rahmen erfolgreich begonnen wurde und dieses fortgesetzt wird und z.B. die alljährlich stattfindende Vereinsfahrt 2012 in dieser Form durchgeführt wird.

Die Umsetzung der UN-Konvention kann nur durch die Menschen selber erfolgen.

An dieser Stelle sei noch vermerkt, dass die Demo auch dazu diente, festzustellen, welche praktische Hilfe, Menschen mit Behinderung benötigen, um diese Wanderung durchführen zu können.

Ein großes Dankeschön an die Initiatorin der Demonstration, Birgit Monteiro, und den Organisator, Bernd Mentele, sowie die praktische Umsetzung durch verschiedene Partner. Mein besonderes Dankeschön geht an die Mitglieder der Kirchengemeinde Bötzow.

 

Evelin Pakosta