Filmprojekt: „Freude am Lesen mit Drehbuch und Film“

FilmprojektIm Mai hatte ich das Glück, beim Auftaktworkshop des Filmprojekts „Freude am Lesen mit Drehbuch und Film“ dabei zu sein. Hier sollen Kinder gemeinsam mit erfahrenen Filmleuten lernen, ein Drehbuch zu schreiben und anschließend zu verfilmen. Damit soll die Lese- und Schreibkompetenz der Kinder und ihre Kreativität gestärkt werden. Denn Drehbücher sind im Ergebnis sehr durchdachte Texte, die genaue Anweisungen an das Filmteam enthalten müssen. Die Kinder lernen auf diese Weise spielerisch den Umgang mit neuen Medien und technischen Geräten. Am Ende sollen sie den Film über die sozialen Netzwerke auch selbst vermarkten.

Interessanter Nebeneffekt: Da es nur einen Film gibt, gibt es auch nur ein Drehbuch. Die Kinder müssen sich für jede Drehminute auf eine gemeinsame Handlung verständigen. So werden Kompromissfähigkeit, Konfliktlösungs- und Entscheidungskompetenzen vermittelt. Der Projektleiter Tobias Postulka sprach in diesem Zusammenhang von Demokratiefähigkeit. Das ist ein schöner Gedanke, der das Projekt rund macht. Auch deswegen habe ich die Schirmherrschaft dafür gerne übernommen.