Bürgerversammlung in der ORANGERIE

Am Montag, dem 05.09.11, waren die Bewohnerinnen und Bewohner des Kiezes Frankfurter Allee Süd ins Nachbarschaftshaus ORANGERIE des Kiezspinne FAS e.V. eingeladen, um sich am Bürgerhaushalt für das Jahr 2013 zu beteiligen. Zu den bereits eingereichten und auf der Versammlung diskutierten Vorschlägen gehörten u.a. die Forderungen, eine Fußgängerbrücke über die Frankfurter Allee zur Kisch-Bibliothek zu errichten und nach einer würdigen Umgestaltung des Denkmalstandortes für die Rote Kapelle im Kiez.

Der Baustadtrat Andreas Geisel hatte an diesem Abend eine gute und eine weniger gute Nachricht zu überbringen. Zur Entwicklung des Grundstückes Frankfurter Allee 216, auf dem ein Baumarkt und ein Entertainmentcenter entstehen sollten, gerade letzteres wurde von den Anwohnern mit Skepsis betrachtet, gibt es neue, erfreuliche Pläne. Die Ruine des dort befindlichen Elfgeschossers soll nun nicht abgerissen, sondern zu kleinen Appartements (vor allem für Studenten und andere junge Leute) umgebaut werden. Zum Kreuzungsumbau Buchberger Straße liege weiterhin nur eine mündliche Zusage des Wirtschaftssenators auf Bewilligung der entsprechenden Mittel für eine Baumaßnahme 2013 vor. Unzufrieden waren die Bürgerinnen und Bürger damit, dass die Realisierung ihres Vorschlags „Generationsübergreifende Aktivitätsflächen im Grünzug aus FAS“ aus dem Jahr 2008 ins Jahr 2013 verschoben wurde.

Birgit Monteiro