Bürger gestalten den Stefan-Heym-Platz

Der Stefan-Heym-Platz soll umgestaltet werden. Seit Beginn des Jahres werden Workshops und Treffen veranstaltet. Darin erarbeiten Bürgerinnen und Bürger Vorgaben, nach denen später verschiedene Planungsbüros ihre Vorschläge ausrichten. Das Verfahren ist nur eine Form von Bürgerbeteiligung, bei der die Anwohnerinnen und Anwohner in die Gestaltung ihres Umfeldes von Anfang an mitbestimmen können wie jüngst im Nibelungenpark in der Frankfurter Allee Nord.

Fischerbrunnen 04Fischerbrunnen 03Ende Mai wurden die ersten Ergebnisse am Stefan-Heym-Platz präsentiert. Ich habe dort Baustadtrat Wilfried Herrn Nünthel vertreten. Für mich war es spannend zu sehen, wie die Stadtentwicklungsgesellschaft „Stattbau“ die Kreativität der Teilnehmer beflügelt.

Anfang Juli wird es ein letztes Treffen der Arbeitsgruppe geben. Die endgültigen Ergebnisse werden dann Teil eines Gestaltungswettbewerbes der Landschaftsarchitekten. Ich bin gespannt, was die Fachleute aus den Ergebnissen machen. In Zukunft wollen wir diese Beteiligungsprozesse auch bei größeren Vorhaben einsetzen. Auch muss die Bekanntheit erhöht werden, damit sich noch mehr Menschen beteiligen. Je mehr es werden, desto akzeptierter werden die Ergebnisse.

Fischerbrunnen 02