Berlinweites Smiley kommt

„Der heutige Tag ist ein guter Tag für die Berliner Verbraucherinnen und Verbraucher.“ Dieses Resümee zog Birgit Monteiro, die verbraucherpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, aus der heutigen Anhörung im Ausschuss für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz zur Ausweitung des Smiley für Gaststätten.

Die zuständigen Stadträte aus Marzahn-Hellersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Pankow sagten in der Anhörung zu, das Smiley pünktlich zum 01.07.2011 berlinweit einzuführen. Darauf hätten sich die Bezirke verständigt. Es wurde dafür eine sehr pragmatische und sinnvolle Lösung gefunden, die auch die gute Arbeit der Gaststättenbetreiber in der Vergangenheit würdigt.

Auf Unverständnis stieß die Position des Hotel­ und Gaststättenverbandes. Hatte der Verband in der Erprobungsphase des Pankower Smileymodells dieses noch mit dem Argument abgelehnt, dass ein berlinweites Vorgehen gefordert sei, schwenkte er nun um.

Monteiro: „Ich finde es wenig glaubwürdig, wenn die Dehoga just im Moment der berlinweiten Lösung eine bundesweite fordert. Andersherum wird ein Schuh daraus: So wie Pankow zum Modell für Berlin wurde, muss Berlin nun zum Modell für eine bundesweite Lösung werden.“