Mein Unterstützer: Bernd Jablonski Flohr

Lichtenberg, Familienfreundlichkeit und die letzten Tage vor der Wahl

Politikstil, Rasenlatschen und Korrumpierbarkeit

Schiefe Brillen, Grundsätze und Traktorenschlosserei

Axel Ranisch unterstützt meine Wahl

Mein Kandidatenflyer zum herunterladen

Flyer

Seit einigen Tagen schon verteile ich meinen Kandidatenflyer an die Bürgerinnen und Bürger. Darin steht in wenigen Zeilen mein Programm der nächsten Jahre und mein Verständnis von guter Politik. Falls wir uns in den nächsten Tagen bis zur Wahl nicht begegnen und der Flyer Sie auch nicht über Ihren Briefkasten erreicht, können Sie ihn sich mit einem Klick auf diesen roten Satz hier herunterladen.

Oder Sie klicken direkt auf die Bilder und lesen es sich gleich durch. 🙂

Flyer2

 

Septemberfeuer 2016 – Spiel, Spaß, Preisverleihung und Politik zum ansprechen

Septemberfeuer_klein1

Septemberfeuer_klein2Die SPD Lichtenberg lädt zum traditionellen Septemberfeuer ein: Am Freitag, dem 2. September wollen wir mit den Lichtenbergerinnen und Lichtenbergern den Sommer bei Lagerfeuer, Grillwurst und vielen kleinen Spielen für die Kleinen und einem Malwettbewerb ausklingen lassen. Das Septemberfeuer findet ab 17:30 Uhr in der Orangerie der Kiezspinne an der Schulze-Boysen-Straße 38 statt.

Beim Septemberfeuer der SPD Lichtenberg ist für kleine wie große Besucher etwas dabei. An einer Tombola kann jedes Kind teilnehmen, das alle Spielstationen wie zum Beispiel die Hüpfburg, die Rallye oder die Slack-Line besucht hat. Am Lagerfeuer ist Gelegenheit, Stockbrote zu backen und dabei in lockerer Atmosphäre mit Vertreterinnen und Vertretern der SPD Lichtenberg ins Gespräch zu kommen.

Höhepunkt für die Erwachsenen ist die Verleihung des Frieda-Rosenthal-Preises gegen 18 Uhr. Zum siebenten Mal ehrt die Lichtenberger SPD Menschen, die sich in außergewöhnlicher Weise für das demokratische Gemeinwesen und eine solidarische Nachbarschaft engagieren. An der Auszeichnung teilnehmen werden der Berliner Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen und der Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel.

Begleitet wird der Abend wir jedes Jahr von der Live-Band „unbekannt verzogen“, die mit einer Mischung aus eigenen und gecoverten Musikstücken für Stimmung sorgen wird.